Nachhaltig: HERMÈS Victoria Bag mit Leder-Imitat aus Pilzen

Hermes x MycoWorks Mycelium Victoria Tasche
Victoria Bag aus Mycelium statt Leder (Bild: mycoworks.com)

Beim traditionellen Luxustaschen-Hersteller HERMÈS zeichnet sich eine kleine Revolution ab. Für die vermutlich im Herbst/Winter 2021 erscheinende Hermès X Mycoworks Mycelium Victoria Bag soll erstmals nicht nur echtes Leder verwendet werden, sondern auch ein Leder-Imitat aus einem speziellen Teil von Pilzen – Mycelium.

HÈRMES kooperiert mit Biotech Firma, um neues Material zu erschaffen

Mycelium ist der verzweigte, fadenförmige Teil von Pilzen, welcher sich meist unterirdisch über weite Strecken hin ausbreitet. Hermès hat sich mit der Biotech-Firma MycoWorks zusammengetan, um ein neues Material mit dem Namen Sylvania zu entwickeln, das das Fine Mycelium-Verfahren von MycoWorks zur Herstellung ineinandergreifender, zellulärer Strukturen mit der Handwerkskunst von Hermes kombiniert. Das Fine Mycelium wird in der Anlage von MycoWorks hergestellt und dann in Frankreich von Hermès-Handwerkern gegerbt und veredelt.

Das erste Produkt, das aus dieser Zusammenarbeit hervorgeht, ist eine Version der Victoria-Tasche mit braunen Sylvania-Seitenteilen, einem Mittelteil aus Leinen und Kalbsledergriffen und -details. Sie soll bis Ende des Jahres 2021 auf den Markt kommen.

Ein wegweisender Schritt von HÈRMES. Etwas schade finden wir nur, dass nicht komplett auf Leder verzichtet wird – das hätte die Signalwirkung noch deutlich verstärkt.

Quelle: Mycoworks

 

Jetzt Beitrag teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.