Kisameet Clay: Heilerde gegen multiresistente Erreger

Auch in der heutigen Zeit gibt es noch einige Krankheiten, die tödlich enden, zum Beispiel die multiresistenten Erreger. Diese werden oftmals in Krankenhäusern übertragen, allen voran das bekannte MRSA, das tödlich sein kann. Das Problem bei Erregern dieser Art: sie sprechen quasi nicht auf eine Behandlung mit Antibiotika an.

Kisameet Clay: Kanadische Heilerde

Diesem Problem haben sich Wissenschaftler der kanadischen University of British Columbia angenommen, und zwar in Form des Kisameet Clay. Bei diesem handelt es sich um eine bekannte Heilerde aus dem Westen Kanadas, die seit Jahrzehnten bekannt ist.

5613657007_7af10f9985_z

Vor allem die indigene Bevölkerung von British Columbia hat das Kisameet Clay bereits vielfältig genutzt, zum Beispiel zum Heilen von Hautausschlägen und Infektionen. Die Forscher an der Universität konnten nun eine interessante Beobachtung machen: das Kisameet Clay wirkt antibakteriell.

Erfolgreicher Einsatz gegen ESKAPE-Gruppe

Und zwar nicht gegen irgendwelche Bakterien, sondern gegen die ESKAPE-Gruppe, hinter der sich 16 multiresistente Erreger verbergen, unter anderem auch das oben erwähnte MRSA. Bei verschiedenen Testläufen (über 24 und 48 Stunden), die diverse Formen des Kisameet Clay beinhaltet haben, kam das gleiche Ergebnis zustande: die Heilerde tötet die Bakterien ab.

Innerhalb kurzer Zeit war die Heilerde imstande, die tödlichen Keime abzutöten, was ein fantastisches Ergebnis beim Kampf gegen tödliche Fälle durch die ESKAPE-Gruppe darstellt. Allerdings stehen die Forscher der University of British Columbia noch relativ am Anfang ihrer Arbeit.

Noch kein genaues Ergebnis ermittelt

Denn auch wenn das Ergebnis bereits bekannt ist, fehlt noch die Herleitung. Im Moment versuchen die Wissenschaftler herauszufinden, was genau am Kisameet Clay dafür verantwortlich ist, dass die multiresistenten Erreger der ESKAPE-Gruppe in kurzer Zeit abgetötet werden.

Da das Kisameet Clay aus verschiedenen Mineralien besteht und eine komplexe Molekülstruktur aufweist, ist dies ein schwieriger Prozess. Sollte aber auch dieser erfolgreich abgeschlossen werden, könnte tatsächlich ein funktionierendes Mittel gegen tödliche multiresistente Keime gefunden worden sein.

Quelle: University of British Columbia via Gizmag

Beitragsbild: Flickr, Iqbal Osam (CC BY 2.0) , Bild im Artikel: Flickr, NIAID (CC BY 2.0)

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Email

Weitere interessante Beiträge zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Beitrags-Navigation

Verpasse keine Neuheiten & Trends!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner