Google Nest(et) sich bald noch besser in dein Zuhause ein

Google-Nest-Cam-Überwachungskamera-Türklingel

Die nächste Generation der Google Nest-Reihe ist da. Google veröffentlichte gestern die neuen Modelle, die zum Teil akkubetrieben funktionieren. Außerdem werden Hausbesitzer nur bei wichtigen Ereignissen benachrichtigt und sind sogar bei Stromausfall geschützt.

Akkubetriebene Türklingel und Überwachungskamera

Google stellte gestern vier neue Produkte seiner Smarthome-Reihe Nest vor. Zum einen die Nest Doorbell (Akku), eine akkubetriebene Türklingel und die Nest Cam (Akku) eine akkubetriebene Überwachungskamera. Vorteil der akkubetriebenen Geräte ist, dass sie überall angebracht werden können, wo Bedarf ist. Eine Steckdose in der Nähe ist nicht mehr nötig.

Zum anderen eine Überwachungskamera mit Flutlicht und eine Überwachungskamera für Innenräume mit Kabelanschluss in zweiter Generation. Der erste Launch konzentriert sich auf die akkubetriebenen Geräte, deshalb sind nicht viele Informationen zu den Geräten mit Kabel verfügbar.

Technische Daten

Nest Doorbell (Akku)

Stört einen die hauseigene Türklingel, ist die Nest Doorbell (Akku) genau das Richtige. Im Akkubetrieb erscheint lediglich eine Benachrichtigung auf dem Smartphone, wenn jemand klingelt. Mit dem Kabel ans Stromnetz angeschlossen, ertönt die normale Türklingel.

  • Kamera: 1,3 Megapixel
  • Sichtfeld: 145°
  • Video: 960 x 1280 Pixel
  • Nachtsichtmodus: Ja – 3 Meter
  • Gewicht: 206 Gramm
  • Betriebstemperatur: -20 Grad bis 40 °C
  • Preis: 199,99 €

Nest Cam (Akku)

Die Nest Cam (Akku) verfügt über einen integrierten Lautsprecher und Mikrofon. Sie ist für den Außenbereich gedacht und selbstverständlich wetterbeständig. Im Google Store sind ein wetterfestes Kabel und ein Standfuß für die Verwendung im Wohnbereich erhältlich.

Google-Nest-Cam-Akku-Innenraum

Ereignisse, die nicht länger als drei Stunden her sind, sind in der App einsehbar. Mit dem Nestware-Abonnement ist es der Videoverlauf der 30 bis 60 Tagen einsehbar.

  • Kamera: 2 Megapixel
  • Sichtfeld: 130°
  • Video: 1080 Pixel
  • Nachtsichtmodus: Ja
  • Gewicht: 398 Gramm
  • Betriebstemperatur: -20 Grad bis 40 °C
  • Preis: 199,99 €

Beide Geräte sind ab heute vorbestellbar und werden laut Google ab dem 24. August 2021 ausgeliefert.

Intelligente neue Features

Oftmals bekommen Hausbesitzer bei jeder kleinen Bewegung eine Benachrichtigung – Google will dieses Problem lösen. Die neuen Produkte der Nest-Reihe reagieren nur auf wichtige Ereignisse. Sie unterscheiden zwischen Personen, Fahrzeugen, Tieren – die Türklingel erkennt sogar Pakete.

Zusätzlich lassen sich Alarmbereiche festlegen. Bei Aktivitäten in diesen Bereichen werden Hausbesitzer immer benachrichtigt. Bei Strom- oder WLAN-Ausfall speichern die neuen Geräte Videomaterial von bis zu einer Stunde lokal ab.

Kabellose Überwachungskameras sind immer mehr im Trend. Wir haben die Reolink Argus Pro kabellose Überwachungskamera getestet.

Quelle: Google

Jetzt Beitrag teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.