BMW Vision iNEXT: Technologie-Flaggschiff in Serie ab 2021

BMW Vision iNEXT (Foto: BMW)
BMW Vision iNEXT (Foto: BMW)

Mit dem BMW Vision iNEXT will BMW zeigen, was uns in Zukunft bewegen wird. Der jüngste Prototyp steht sinnbildlich für den Aufbruch in ein neues Zeitalter der Freude am Fahren. Der BMW Vision iNEXT feiert in Los Angeles im Rahmen der LA Auto Show seine Weltpremiere und soll 2021 in Serie gehen. Eine einzigartige Aerodynamik mit Diffusor verspricht eine erweiterte elektrische Reichweite.

Der BMW Vision iNEXT soll weit mehr sein als nur ein Fahrzeug, vielmehr versteckt sich dahinter der Zukunftsbaukasten der BMW Group, von dem das gesamte Unternehmen und alle Marken hinsichtlich Technik, Gestaltung und neuer Denkansätze profitieren. Denn zum ersten Mal sind nun alle strategischen Innovationsfelder der BMW Group in einem Fahrzeug gebündelt: Autonomes Fahren, Connectivity, Elektrifizierung und Services (ACES). Das Design gibt den Innovationsfeldern Gestalt (D+ACES) und liefert eine Antwort auf die Frage, wie die Freude am Fahren zukünftig aussieht.

Gemütliches Boutique-Ambiente

Der Fahrer hat in Zukunft mehr und mehr die Freiheit zu entscheiden, wie er die Zeit während der Fahrt in einem Fahrzeug nutzen möchte. Die Gestaltung des Innenraums wird immer wichtiger und gleichzeitig rückt der Wohlfühl-Faktor stärker in den Fokus. So ist der rein elektrisch angetriebene BMW Vision iNEXT als mobiler Raum angelegt, der Lebensqualität bietet und dem Bedürfnis nach einem neuen „Lieblingsplatz“ nachkommt, an dem man selbstbestimmt und entspannt sein kann. Dieses Design schafft Emotionen und vermittelt ein positives Gefühl beim Betreten des Fahrzeugs.

Materialmix aus Stoff und Holz

Geprägt ist der Innenraum des iNEXT von wenigen, klaren Linien, die Materialien und Farben rücken dank der Geometrie in den Vordergrund. Ein Materialmix aus Stoff und Holz sorgt für eine hochwertige, vom Möbeldesign inspirierte Anmutung und verleiht ihm so seinen besonderen Boutique-Charakter. Warme und freundliche Farben wie der Nude-Farbton Purus Rosé, Braun und Beige dominieren den Innenraum, akzentuiert durch metallisch schimmerndes Mystic Bronze. Im Fond überwiegt der petrolfarbige, mit aufwendiger Jacquard-Webtechnik erstellte Stoff Enlighted Cloudburst, der sich asymmetrisch über die Sitzfläche bis in die Seitenwände und Heckablage zieht.

Kameras ersetzen Rückspiegel

Das BMW typische Vieraugengesicht zeigt sich im BMW Vision iNEXT in einer modernen Interpretation mit sehr schmalen Scheinwerfern, während die Außenspiegel für den Blick nach hinten durch Kameras ersetzt sind. Die Frontscheibe geht nahtlos in ein großes Panoramadach über und gibt somit den Blick auf den innovativen Innenraum frei. Im Heck sorgen horizontale Flächen- und Linienverläufe für einen breiten, dynamischen Stand. Die schmalen Heckleuchten reichen dabei weit ins Heck hinein. Das zum Heck hin durchströmte Dach und ein Diffusor, welcher durch Leuchtelemente in Szene gesetzt wird, optimieren die Aerodynamik des BMW Vision iNEXT. Als ästhetisches und hochfunktionelles Designelement eingesetzt, verbessert der Diffusor nicht nur die Aerodynamik, sondern erhöht gleichzeitig auch die elektrische Reichweite des Visionsfahrzeuges. Vom Motorsport inspiriert, unterstreicht er zudem den typisch sportlichen Auftritt eines BMW – ganz ohne Auspuffrohre.

Premiere in LA., Bau in Bayern

Im Rahmen der Los Angeles Auto Show 2018 feiert die BMW Group die Weltpremiere des Vision iNEXT und zeigt mit dem Visionsfahrzeug den Aufbruch in ein neues Zeitalter der Freude am Fahren. Damit setzen die Münchner in Los Angeles ihre aktuelle Modelloffensive fort. Das Serienmodell BMW iNEXT wird von 2021 an als neues Technologie-Flaggschiff im Werk Dingolfing gebaut und bringt damit die strategischen Innovationsfelder (D+ACES) der BMW Group auf die Straße.

Video: BMW Vision iNEXT

Jetzt Beitrag teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.